Dust & Daemons
[Relations] Die Beziehungswelt von Levi Ødegård | 32 Jahre | Mensch - Druckversion

+- Dust & Daemons (https://dust.stecktvollerideen.de)
+-- Forum: Character Stuff (https://dust.stecktvollerideen.de/forum-7.html)
+--- Forum: Szenenplaner & Offene Relations (https://dust.stecktvollerideen.de/forum-24.html)
+--- Thema: [Relations] Die Beziehungswelt von Levi Ødegård | 32 Jahre | Mensch (/thread-137.html)



Die Beziehungswelt von Levi Ødegård | 32 Jahre | Mensch - Levi Ødegård - 05.01.2020

Offene Relations

Who is this?
Name
Wesen
Alter
Klasse
Zugehörigkeit
Levi Ødegård
Mensch
32 Jahre
Elite
Magisterium
Wenn es die Schafe freiwillig zum Wolf zieht und sie für ein Lächeln von ihm ihre Herde verraten, handelt es sich meist um Kardinal Levi Ødegård. Dass der charmante, wortgewandte Mann aus einer der einflussreichsten Familien überhaupt sein Leben ausgerechnet der Kirche geschenkt hat, lässt so manch eine junge Dame enttäuscht seufzen. Auch wenn fraglich ist, wie sehr er sich da an das Zölibatsgebot hält. Fakt ist jedenfalls, dass er nie eine eigene Familie haben wird – und auch nicht will. Dabei steht er zu seiner Verwandtschaft in einem zumindest offiziell guten, wenn auch lieblosen Verhältnis. Immerhin ging es von klein auf an immer um Macht, Ansehen und das Magisterium; und weniger um Nähe und Geborgenheit. Im Gegenteil, auch die Brüder unter sich konkurrierten von Kindesbeinen an. So ist sein Freundeskreis klein, dafür steht er zu den Wenigen aber umso loyaler. Wobei man sich seine ehrliche Sympathie meist erst durch Taten verdienen muss - wie sein bester Freund z.B., der ihm als Kind einmal gegen aufgescheuchte Straßenkids, die gegen den 'arroganten Schnösel' hetzten, beigestanden hat.

Levi erreicht mit Worten mehr als so manch einer mit einem Schwert. Sei es nun, weil er durchaus überzeugende Reden schwingen kann, oder einen so lange charismatisch in freundschaftlicher Sicherheit wiegt, bis man sich verplappert. Aber er kennt auch andere Methoden, um Leute zum Reden zu bringen. Da ist von Charme nichts mehr zu sehen und die Aura von kühler Arroganz und Herablassung nimmt zu, während der Siegelring zum Schlagring mutiert oder sein Gesprächspartner so lange Weihwasser schluckt, bis er sich am liebsten die Seele aus dem Leib kotzen würde - wenn die Sehnsucht nach Luft nicht noch größer wäre. Am Ende gesteht jeder. Auch Taten, die man womöglich gar nicht begangen hat, werden dann vor dem geistlichen Disziplinargericht unter Eid geschworen.

Man könnte fast meinen, jemandem die Leviten zu lesen, wurde von ihm abgeleitet. Und was bei den Gypter- und Stadtkindern die Gobbler-Mythen, sind bei den Hexen die Schauergeschichten vom Leviathan. Als (biblisches) Monster für Hexen könnte man ihn tatsächlich bezeichnen, hat seine Armbrust doch schon so manch eine vom Himmel geholt. Hin und wieder auch einen ihrer Daemons. Die Hexenjagd ist sein Spezialgebiet. Was womöglich daher rührt, dass er einst fast wegen diesen ketzerischen Kreaturen ums Leben gekommen wäre. Eine abtrünnige Hexe, selbst wenn er auch ihre Seele für verloren glaubt, bildet eine Ausnahme für ihn, die jedoch lediglich die Regel bestätigt.

Selbst wenn die Heilige Geist Gesellschaft oft genug von dem Kardinal nur als Mittel zum Zweck genutzt wird, ist er tatsächlich gläubig. Und auch wenn er es wohl nicht zugeben würde, fürchtet er Staub, die alles verurteilende Erbsünde und ewige Verdammnis, wie nichts Anderes. Umso mehr unterstützt er die Arbeiten vom General Oblation Board, um einen Weg zu finden, von jeder Sündhaftigkeit befreit werden zu können.
Wenn er im Namen des Magisteriums, oft gemeinsam mit der Garde, auftaucht, fragt sich so manch einer, was für eine Art von Geistlicher er ist. Jedenfalls nicht der alte Pfaffe von nebenan – sondern viel mehr ein Hexenjäger und Inquisitor.

Family
Eltern
Die Ødegårds und das Magisterium muss man fast in einem Atemzug nennen. Der alte Ødegård ist zwar schon lange politisch nicht mehr aktiv, hat seine Söhne aber doch zu jenen geformt, die sie heute sind. [Mit den drei Brüdern quälen wir das Board jedoch schon genug. Da braucht es die Eltern nicht auch noch.]

Geschwister
Drei Brüder, drei Bereiche der Regierung. Nach außen hin stehen sie geeint. Doch der Schein trügt wie sie oft und eine gewisse Rivalität bestand schon immer. Vor allem zwischen Levi und Henry Ødegård. Der Älteste, Matheo Ødegård, hat sich da schon immer ein wenig rausgehalten - oder steht eben schlicht über jeglicher Konkurrenz.

Weitere Verwandte
Sein Neffe Teegan Ødegård, der sich von jeher rebellisch-ketzerisch gegeben hat, ist ein gefundenes Fressen für Levi, wenn es darum geht, seinem Bruder eins reinzudrücken. Nichtsdestotrotz sieht er in dem Jungen durchaus Potential, um an Informationen zu kommen - und so erntet dieser offziell so manch ein falsches Lächeln und er lässt ihm mehr durchgehen, als jedem Nicht-Verwandten. Immerhin soll der Name der Familie ja auch nicht offiziell in den Schmutz gezogen werden.

Von seinem zweiten Neffen Fenix weiß Levi bisher nichts.

Vielleicht gab es neben den Brüdern noch eine Schwester? Weitere Neffen oder Nichten? Die einflussreiche Familie ist größer als ihr Herz.

Love Interest & Friends
Die große oder kleine Liebe
Um wahrhaft lieben zu können, müsste Levi erstmal wissen, was Liebe ist. Zumindest eine, die über das Körperliche hinausgeht. Aber eine eigene Familie wäre ihm als Kardinal sowieso verboten...

Part of his soul went missing
Eigentlich sollte Vilja Halvørsen, die Tochter des Bürgermeisters, nur eine Vertragspartnerin werden. Aber irgendwie kreuzen sich ihre Wege nun doch viel öfter, als es nötig wäre. Und anstatt sie immer besser zu verstehen, wird das alles nur immer verwirrender...

Beste Buddys
Levi hat nur einen wirklich engen Freund. Seit Jonte Tangen ihm als Junge gegen ein paar Raufbolde beigestanden hat, hat sich eine Freundschaft zwischen den beiden entwickelt, bei der Levi manchmal sogar seinen Egoismus hinten anstellen würde.

Seit ein paar Jahren ist Mikkael Grimsson nun sein Schüler. Der Diakon strebt nicht nur eine Karriere in der Kirche an, sondern auch als Hexenjäger.

Dass ausgerechnet eine Hexe zu den Vertrauenspersonen des Hexenjägers gehört, mag ironisch klingen. Aber von Amarice hat er mehr (über seine Feinde) gelernt, als er durch Bücher je hätte erfahren können.

Yrja Skaug ist die Tochter seines ehemaligen Lehrmeisters - doch was verbindet sie nach so vielen Jahren der 'Trennung' noch?


Bekannte
Nun, wer kennt den Kardinal nicht? Zumindest vom Sehen? Andersrum sieht das schon etwas differenzierter aus. Nichtsdestotrotz versucht Levi nicht nur die Elite und den Stadtrat beim Namen nennen zu können, sondern auch so die restlichen Stadtbewohner im Blick zu haben. Lose Bekanntschaften der positiven oder negativen Art sind dementsprechend auf jeden Fall noch so einige drin.


Enemies
Feinde
Eines Tages wird Lenne Lindberg einen Fehler begehen, den seine Familie und Freunde nicht vertuschen können - und dann wird Levi da sein! Bis dahin behält er den jungen Mann mit den wahnwitzigen Idealen und Ideen lauernd im Blick. Würde er nicht einer solchen Familie entspringen, wäre er vermutlich schon längst ohne viel Aufsehen zu erregen 'verschwunden' oder gar verurteilt worden.

Der Kardinal hat viele Feinde. Bei den Hexen hat er sich definitiv noch nie beliebt gemacht. Aber auch so manch ein Stadtbewohner könnte schon mal mit ihm angeeckt sein.

Ungemocht
Hier sieht es genauso aus wie bei den Feinden.